Die glücklichen Teilnehmer am Marathon Floorball Spiel nach dem Weltrekord im Dauer-Floorballspielen

Weltrekord: Das längste Floorball-Match dauerte 27 Stunden

Das Team UHT Semsales aus der Schweiz hat Ende Juli einen neuen Weltrekord im Dauer-Floorballspielen aufgestellt. Doch bevor der Eintrag ins Guiness Buch der Rekorde gefeiert werden konnte, lag viel Arbeit vor den Organisatoren.

Insgesamt 40 Spielerinnen und Spieler trafen sich im schweizerischen Châtel-Saint-Denis, um 27 Stunden lang  Floorball zu spielen. Das Match begann am 23. Juli um 11 Uhr und endete am 24. Juli um 14 Uhr. Damit hatten sie den drei Jahre alten Weltrekord um genau eine Stunde übertrumpft.  Bisherige Rekordhalter waren die Floorballer von LUT All Stars und Urheilu Koskimies Team. Sie spielten im Sommer 2013 insgesamt 26 Stunden Floorball an der Lappeenranta University of Technology.

Aus Anlass des 20-jährigen Club-Bestehens wollten die Veranstalter den Weltrekord zurück in die Schweiz holen. In der Zeit von 2007 bis 2013 hielten mit den Hornets Regio Moosseedorf bzw. Züribär und Swiss Energy IBK jeweils Schweizer Teams den Weltrekord im „Dauerunihockey“, bevor er dann nach Finnland ging.
Um für den Rekord optimal gewappnet zu sein, mussten die Teilnehmer ein umfangreiches Fitnessprogramm absolvieren. Neben Floorballtraining standen auch Ski-Langlauf-Einheiten und eine „Bootcamp“ auf dem Trainingsplan. Am Ende konnte Garry Heger, der Präsident des elfköpfigen Organisationsteams, die 40 fittesten Kandidaten auswählen.

Aber auch abseits des Platzes war der Aufwand groß: Die Teilnehmer mussten während der gesamten Zeit verpflegt und bei Bedarf medizinisch versorgt werden. Darüber hinaus musste das komplette Spiel auf Video aufgenommen werden – und dabei die Uhr natürlich nicht aus den Augen gelassen werden. Eine Mitarbeiterin von Guiness World Records kam nämlich erst für die letzten acht Stunden des Events aus London angereist.

Doch der Aufwand hat sich eindeutig gelohnt. Am Sonntag, den 24. Juli, konnte der UHT Semsales aus der südwestlichen Schweiz stolz verkünden: „Wir haben den Weltrekord geknackt!“

Einen Sieger gab es nach der regulären Spielzeit übrgens nicht. Das Match 180:180 unentschieden. Trotzdem kannte der Jubel keine Grenzen, als die offizielle Vertreterin der Guinness World Records, Frau Anna Orford, anschließend UHT Semsales als neuen Weltrekordhalter im Marathon-Floorballspielen auszeichnete.