Nationalspielerin Goalie Marlene Oertel wechselt von den SSF Dragons Bonn in die Schweiz

Marlene geht: Torhüterin der SSF Dragons Bonn wechselt in die Schweiz

Der ein oder andere hat es schon gehört oder in den Weiten des Internets erfahren. Marlene Oertel steht den Floorball-Damen der SSF Dragons Bonn in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung. Die deutsche U19-Nationalspielerin wechselt mit sofortiger Wirkung zum Schweizer NLB-Club Unihockey Berner Oberland.

Nach Randi Kleerbaum, die in der vergangenen Saison in Finnland auf Torejagd ging, ist dies nun schon das zweite Top-Talent, das die Bonner verlässt. Die Gründe liegen für Dragons Headcoach Daniel Mahnken auf der Hand: „Wir können ambitionierten Floorballerinnen kaum Perspektiven bieten. Das fängt bei den Trainingsbedingungen an und hört beim Equipment auf. Wir trainieren seit drei Jahren zwei Mal pro Woche. Mittwochs auf nur einem Hallendrittel und freitags auf zwei Hallendritteln, aber ohne Bande. So kann man natürlich keine Talente halten, geschweige denn Talente von extern anlocken.“

Durch den Wechsel von Marlene Oertel ist darüber hinaus die Zukunft des Damen-Teams zurzeit noch ungewiss. Denn weiblichen Goalie-Nachwuchs sucht man im Verein vergebens. „Tatsächlich wurde in der Vergangenheit versäumt, neben den Jungs auch die Mädchen aktiv in diesem Bereich zu fördern und zu fordern“, so Mahnken. „Dennoch sind wir es vom Trainer-Staff den anderen Floorball Ladies schuldig, nichts unversucht zu lassen, um ein konkurrenzfähiges Team auf die Beine zu stellen. Deshalb werden Stefan Wyzujak und ich uns in den kommenden Wochen intensiv auf die Suche nach einer Nachfolgerin im Dragons-Tor machen.“

Bei allen Problemen, die sich für die Bonner Damen nun ergeben, Marlenes Transfer wird in Bonn positiv bewertet: „In jedem Teamsport gibt es auch die Momente, in denen man an sich denken muss. Und genau so ein Moment ist dieses Angebot für Marlene. Die Möglichkeit, in einer der Top4-Nationen im Floorball zu trainieren und zu spielen, kann kein ambitionierter Sportler ablehnen. Als Marlene mir vom Angebot der Berner erzählte, habe ich ihr sofort geraten, das Abenteuer zu wagen. Alles andere wäre völlig verrückt gewesen.“

Die SSF Dragons Bonn Floorball Ladies wünschen Marlene Oertel viel Spaß, tolle Erfahrungen in der Schweiz und dass die Saison genau so erfolgreich wird, wie sie sich das vorstellt.